nessViewer als iCloud-Alternative

Datum:

Mit der von Apple angebotenen iCloud können Daten zwischen verschiedenen Mac-Rechnern und iOS-Geräten synchronisiert werden, dies hat aber einige Nachteile:

1.) Datenschutz: man muss seine Daten einer kommerziellen Firma geben, die in den Geschäftsbedingungen den Zugriff und die Nutzung einräumt und dazu ein Hauptkennwort zur Entschlüsselung hat.

2.) Datenmenge: große Medien-Daten (wie z.B. Spielfilme) können nicht genutzt werden, u.a. da deren Transfer Stunden dauern und die iCloud-Kapazität überschritten würde.

3.) Automatische Synchronisierung: nicht alle Medien sollen immer und automatisch zwischen allen Geräten synchronisiert werden.

4.) Verfügbarkeit: die Nutzung ist nur mit neueren Mac OS und iOS Versionen möglich.

Mit nessViewer für Mac und nessViewer App für iOS bieten wir ein Konzept an, um auch ohne iCloud seine Daten auf mehreren Mac-Rechnern bzw. iOS-Geräten zu nutzen.

Auf dem Mac wird hierfür der Medien-Server von nessViewer genutzt, auf dem iOS-Gerät das MedienCenter bzw. der FTP-Server und FTP-Client der nessViewer App.

nessViewer kann ab Mac OS X 10.4 verwendet werden, nessViewer App ab iOS 4.3.

Auf vielfachen Wunsch haben wir jetzt ein PDF-Dokument erstellt, das die notwendigen Schritte erklärt:

1.) Vorbereitung auf dem Mac

2.) Konfiguration des Medien-Servers auf dem Mac

3.) Konfiguration von nessViewer App auf dem iOS-Gerät

4.) (Live-) Streamen bzw. Präsentieren von Medien vom Mac zu iOS

5.) Transfer von Medien zwischen Mac und iOS-Gerät

6.) Präsentieren von Medien von iOS zum Mac

7.) Transfer von Medien zwischen 2 iOS-Geräten

8.) Transfer von Medien zwischen 2 Macs

9.) Konfiguration für Zugriff auf den Medien-Server außerhalb des lokalen Netzes

Stichwörter: airplay, alternative, apple, bilder, filme, ftp, icloud, ios, mac, medien, nessviewer, präsentieren, server, streamen, übertragen


← Älter Neuer →