nessViewer (64 Bit) 3.9.1 für Mac verfügbar

Datum:

Mit Version 3.9.1 werden jetzt einige neue Funktionen offiziell unterstützt, die in den letzten Monaten in Version 3.9 hinzugefügt wurden.

Das HEIC-Bildformat z.B. wird jetzt offiziell unterstützt (sofern die macOS-Version dies unterstützt).

Die “Fotos App” kann zwar die Original-Dateien exportieren oder auch die Medien in einem kompatiblen Format (wobei HEIC zu JPEG umgewandelt wird), bei letzterem wird jedoch das Original-Datum nicht beibehalten.
Die Medien der “Fotos App” konnten zwar auch bisher schon in eine Medienschau importiert und dann anschliessend exportiert (oder via Drag & Drop die Original-Dateien kopiert) werden, beim Export wurden aber die Metadaten (z.B. Aufnahmeort) immer mit exportiert und das Datum nie.
Durch die neue Option “Metadaten beibehalten” können jetzt die Metadaten (inkl. Original-Datum) optional mit exportiert werden.
Und beim Import der Medien werden jetzt immer die Original-Medien importiert – diese Änderung war notwendig durch die HEIC-Unterstützung der “Fotos App”.

Mehrere Filme können in der Medienschau ausgewählt werden und dann durch das Kontextmenü (also durch Klicken auf einen der Filme mit der rechten Maustaste) zu einem Film kombiniert werden. Der neue Film wird anschliessend zur Bearbeitung im Film-Editor geöffnet.

Rotierte Filme (also z.B. iPhone-Aufnahmen im Landscape-Format) werden jetzt im Medien-Server vor dem Streamen korrekt rotiert.

Bei installiertem Apple mediafilesegmenter wird jetzt im Medien-Server vor der Verwendung geprüft ob der ausgewählte Film in kurzer Zeit segmentiert werden kann – und ansonsten gleich VLC oder ffmpeg verwendet. Bei langsamen Rechnern oder Festplatten wird bei zu langsamen Segmentieren durch den mediafilesegmenter die Anzahl der maximalen Segmente korrigiert und anschliessend berücksichtigt.

Unter macOS 10.15 (Catalina) kann momentan ffmpeg nicht verwendet werden, weil nur noch notarisierte “Programme” gestartet werden können. Daher wird jetzt ffmpeg unter Catalina erst einmal nicht verwendet bis Apple auch hierfür eine Lösung gefunden hat.

Wir werden weiter macOS 10.15 testen und ggf. Anpassungen vornehmen – z.Zt. gibt es aber wieder (wie auch schon bei macOS 10.14) diverse Probleme mit den Zugriffsrechten auf die “Fotos App” und die Steuerung anderer Programme via AppleScript. Wir können einfach nur hoffen, dass Apple diesmal nicht wieder fast ein 1/2 Jahr nach der offiziellen macOS-Veröffentlichung braucht um diese Bugs zu beseitigen.

Stichwörter: 64 bit, heic, medienschau, medien server, nessviewer


← Älter Neuer →